Physiotherapie-und-Massagepraxis-Kemper.jpg

Lymphdrainage Köln - Manuelle Lymphdrainage

Allgemeines zur manuellen Lymphdrainage


Anwendungsbereiche, bei denen eine Lymphdrainage helfen kann:

In unserer Physiotherapie- und Massagepraxis in Köln-Bayenthal bieten wir natürlich auch die manuelle Lymphdrainage an. Manuelle Lymphdrainage wird angewandt bei Ödemen jeglicher Art, als Unterstützung zur Entschlackung, bei chronischen Schmerzen und insbesondere zur Entwässerung des Gewebes. Die Therapieform gehört zu den physikalischen Anwendungen. Die Anwendungsgebiete sind dabei breit gefächert und dienen vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie an Körperregionen, wie Körperstamm, sowie Armen und Beinen, wobei die Indikationen häufig durch Trauma oder nach Operationen gegeben sind. Die klassische Indikation ist das sekundäre Lymphödem des Armes nach Brustkrebsoperationen.

 

Ursachen für Lymphstauungen, bzw. Lymphödeme sind z.B.:

  • Entfernung von Lymphknoten
  • Verletzungen durch Unfälle
  • erkrankte Lymphgefäße
  • transportschwache Lymphgefäße
  • Venenschwäche (Veneninsuffizienz)
  • Herzerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • Krebserkrankungen wie Brustkrebs



Das Lymphsystem

Unser Lymphsystem ist ein Transportkanal, der zum Abtransport von Stoffen(lymphpflichtige Stoffe) dient, die einen lymphatischen Abtransport benötigen.

Bei einer Schädigung des Lymphgefäßsystems verbleiben Eiweiße und Gewebeflüssigkeit einfach zwischen den Zellen im Gewebe, wodurch es zu einer Gewebeschwellung kommt, die man als Lymphödem bezeichnet. Die häufigsten Gewebsschwellungen treten an Armen und Beinen auf.



Warum entstehen Lymphödeme

Lymphödeme entstehen nicht von heute auf morgen, weil der Körper verschiedene Ausgleichs-Mechanismen besitzt. Sobald aber ein Lymphsystem die Belastungen nicht mehr ausgleichen kann, entsteht irgendwann ein primäres Lymphödem. Die Ursache dafür liegt bereits im eingeschränkten Aufbau des Lymphsystems. Andererseits kann ein einwandfrei funktionierendes Lymphgefäßsystem durch Einwirkung von außen geschädigt werden, z.B. durch Verletzung oder Operation. Sollte das Lymphgefäßsystem deswegen nur noch eingeschränkt funktionieren, kann ein sogenanntes sekundäres Lymphödem entstehen, weil die vorausgegangene Verletzung oder OP die Ursache der Schädigung waren und nicht das Lymphsystem selber.

Je früher eine manuelle Lymphdrainage als geeignete Behandlung begonnen wird, um so größer ist die Chance, eine Verschlimmerung zu verhindern oder den Zustand sogar zu verbessern, d. h. zu einem geringeren Schweregrad zurückzukehren.  



Manuelle Lymphdrainage in Köln-Bayenthal - Lymphdrainage Köln

Experte für Manuelle Lymphdrainage - Andreas Kemper

Eine manuelle Lymphdrainage kann sowohl bei akuten Vorfällen, als auch vorbeugend angewendet werden. Also zögern Sie nicht, wenn Sie Fragen haben, ob eine manuelle Lymphdrainage für Sie in Frage kommt und rufen Sie uns gerne vorher an.

In der Regel kommen unsere Patienten allerdings mit einer ärztlichen Verordnung, aus der die Notwendigkeit der Lymphdrainage, vom Arzt bestätigt, bereits hervorgeht.


Physiotherapie- & Massagepraxis Kemper
Goltsteinstr. 38
50968 Köln-Bayenthal

Tel. 0221 / 383944
JE1KQktkSUVXV0FRVglPS0FISgpAQQ@nospam

Stadtbezirk Rodenkirchen

Die meisten unserer Patienten kommen aus:

  • Köln-Bayenthal
  • Köln-Rodenkirchen
  • Köln-Südstadt
  • Köln-Süd
  • Köln-Innenstadt
  • Köln-Lindenthal

Öffnungszeiten:

Montag 08:00–19:00
Dienstag 08:00–19:00
Mittwoch 08:00–12:00
Donnerstag 08:00–19:00
Freitag 08:00–12:00


Samstags: Nach Vereinbarung

© 2017 Physiotherapie- & Massagepraxis Kemper | Anfahrt | Impressum | Datenschutzerklärung


empty